Sopra-Akademie: 4-tägige Schulung

Gruppenbild Sopra-Akademie 2020 in Koblenz
Die Teilnehmer der Sopra-Akademie 2020 in Koblenz. Foto: Peter Lang

Vom 24. bis 27. Februar fand in der Sopra-Zentrale in Koblenz die jährliche Schulungsveranstaltung der Sopra-Akademie statt. Die Veranstaltung richtete sich in erster Linie an Mitarbeiter aller Sopra-Partner, die mit der Planung und Umsetzung von Wellnessanlagen betraut sind.

Der Technische Leiter der Sopra AG, Stefan Guckert, referierte neben technischen Themen wie den unterschiedlichen Beckenarten, der Beckenhydraulik und dem Funktionsprinzip für Filteranlagen über wichtige Verhaltensweisen vor Ort auf der Baustelle.

Grundlegende Fakten zur Wasseraufbereitung

Im Knigge für Handwerker ging es u.a. um das richtige Auftreten beim Kunden, Fragen von Sauberkeit und Ordnung sowie dem angemessenen Umgang mit Fehlern oder auftretenden Schwierigkeiten.

Stefan Guckert, Technischer Leiter der Sopra AG
Stefan Guckert, Technischer Leiter der Sopra AG. Foto: Peter Lang

Dr. Alfons Nestl, Chemiker bei Bayrol präsentierte grundlegende Fakten zum Thema Wasseraufbereitung und Wasserpflege. Dabei hob er die überragende Bedeutung des richtigen pH-Werts hervor und beschrieb die unterschiedlichen Möglichkeiten der Wasserdesinfektion, wobei er insbesondere auf die verschiedenen Chlorvarianten, Brom sowie Aktivsauerstoff einging.

Theorie, Praxis und Bowling

Sebastian Belz, Techniker bei der Firma Herget gab einen Einblick in die Lüftungs- und Entfeuchtungstechnik bei Hallenbädern. Anhand von Praxisbeispielen wurde die Dimensionierung von Lüftungsanlagen, Kanälen und Schlitzschienen erklärt.

Thomas Brinkhaus und Ulrich Zacher von Evoqua übernahmen den umfangreichsten Schulungsbereich, der sich über zweieinhalb Tage erstreckte. In Theorie und Praxis wurde zunächst die vollautomatische Mess- und Regeltechnik „sopra test premium 17“ vorgestellt. Im Anschluss daran standen die „sopra pool control touch“ sowie die Elektrolyse-Desinfektionsanlage „soprazon 19“ im Fokus.

Aufgelockert wurde das Schulungsprogramm durch zwei Abendveranstaltungen, bei dem unter anderem ein Burgeressen mit anschließendem Bowlingabend auf dem Programm stand. 

Scroll to Top