Überlaufbecken mit dem gewissen Etwas

Überlaufbecken mit dem gewissen Etwas

Der tschechische Poolbauer Niveko fertigt in seinem Werk in ­Nivnice hochmoderne Polypropylen-Becken für Privatkunden und den öffentlichen Bereich. Zuletzt hat das Unternehmen zwei neu­artige Beckentypen mit Überlaufrinne vorgestellt

Seit gut zwei Jahrzehnten entwickelt Niveko Kunststoffbecken in höchster Qualität. Neben dem Heimatmarkt ist das tschechische Unternehmen vor allem in Westeuropa aktiv. Die Polypropylen-Becken sind in allen erdenklichen Formen und Abmessungen erhältlich, so dass Architekten und Designern alle Möglichkeiten offenstehen. Die Kalkulation, der technische Entwurf und die Realisierung aller Aufträge erfolgt am Produktionsstandort im osttschechischen Nivnice. Im dortigen Werk können rund 500 Becken pro Jahr gefertigt werden.

Eine Spezialität von Niveko sind Becken mit Überlaufrinnen, u.a. auch aus Edelstahl und Naturstein. Insgesamt bietet Niveko acht unterschiedliche technische Lösungen an – zwei Becken mit Skimmer und sechs mit Überlaufrinne. Die Becken lassen sich in die zwei Hauptlinien „Basic“ und „Exclusive“ unterteilen. Während  die „Basic“-Linie alle heute üblichen Standardlösungen für private und öffentliche Schwimmbecken enthält, bietet die „Exclusive“-Linie zusätzlich eine Reihe neuartiger technischer Lösungen sowie eine breite Palette an ungewöhnlichen Designelementen. Das Zubehörangebot von Niveko umfasst darüber hinaus ein umfangreiches Sortiment an Filter- und Techniksets sowie hochwertige Lamellenabdeckungen.

Durch die Investition in die Entwicklung neuer Technologien und moderner Designtrends, aber auch durch die Kooperation mit Architekten, entstanden zwei neuartige Beckentypen mit Überlaufrinne und einer auf Kundenwünsche zugeschnittenen Ausstattung.

Mit dem zur „Exclusive“-Linie gehörenden Becken „Niveko Whisper“ präsentiert der tschechische Hersteller das nach eigener Aussage „erste absolut geräuscharme Becken mit Überlaufrinne auf dem europäischen Markt“. Meistens wird es als Innenbecken installiert. Die neuartige, von den Niveko-Ingenieuren entwickelte Überlaufrinne ist im Inneren durch einen Betonkern versteift und schließt mit verklebten Überlaufsteinen von nur 12,5 cm Breite ab.
Die zweite Neuheit heißt „Niveko Evolution“, ein avantgardistisches Modell, das von einer minimalistischen Überlaufkante aus Edelstahl begrenzt wird. Dadurch ist kaum sichtbar, wohin das Wasser abfließt. Niveko kombiniert dabei versenkt angeordnete Edelstahl-Einbauten mit Designelemeten, die zusammen mit Architekten entwickelt wurden.

Weitere architektonische Besonderheiten im Niveko-Programm sind flache Beckenbereiche, in denen sich bewegliche Stufen, -eine Poolliege oder auch eine schwebende „Corian“-Treppe anbringen lassen.

Fotos: Niveko

Scroll to Top