Finnische Harvia Group verstärkt sich mit Sentiotec

Das Team des österreichischen Saunaausstatters Sentiotec auf der "interbad"-Messe in Stuttgart. Ihr Mutterkozern kommt jetzt aus Finnland und heißt Harvia. Foto: Sentiotec

Die finnische Harvia Group hat ihre Position auf dem europäischen Wellnessmarkt mit der Übernahme von Sentiotec aus Österreich verstärkt. Sentiotec aus Regau in Oberösterreich ist auf die Ausstattung von Saunas spezialisiert und war bisher Teil der Abatec Group. Als Grund für die Übernahme nannte Harvia die Produktpalette von Sentiotec, eine der größten in Europa, die im Wesentlichen aus traditionellen Saunakabinen, Infrarotkabinen, Dampfbädern, Saunaöfen, Steuerungseinheiten und Saunaaccessoires besteht.

Mit einem Jahresumsatz von rund acht Millionen Euro ist Sentiotec vor allem in Deutschland und Österreich starkt vertreten und hat dabei einen der größten Vertriebskanäle dieser Industrie in Europa gestaltet. Über die Nutzung dieser Kanäle will Harvia darüber hinaus die Verkaufszahlen der eigenen Produkte steigern, die hauptsächlich im eigenen Werk im finnischen Muurame produziert werden. Sentiotec stellt seinerseits in Österreich und Rumänien her.

Mit der Übernahme von Sentiotec steigt der Jahresumsatz von Harvia um rund 16 Prozent auf knapp 60 Millionen Euro. Hinsichtlich der fortschreitenden Diversifizierung und Digitalisierung des Marktes bildet der Zukauf eine weitere Markierung auf dem geplanten Weg Harvias zum führendem
Unternehmen in der europäischen Saunaindustrie.

Scroll to Top